Iglo: Scharfe Plastikteile im Rahm-Spinat - Bild der 800g-Packung
Foto: iglo
News

Iglo: Scharfe Plastikteile im Rahm-Spinat

Rückruf von 800g-Packungen

Hast du Rahm-Spinat von Iglo gekauft? Bei einer bestimmten Charge des Tiefkühlprodukts sind während der Produktion scharfe Plastikteile in die Verpackung gelangt.

Die schwarzen Plastikteile haben eine Länge von ca. 8 mm und eine Breite von ca. 4 mm. Beim Kauen und Schlucken besteht die Gefahr von Verletzungen. Das Unternehmen warnt vor dem Verzehr der betroffenen Charge. Nachfolgend alles Wissenswerte über den Rückruf von Iglo Deutschland.

 

Wie erkenne ich betroffene Packungen?

Da der Produktionsfehler in einem sehr kurzen Zeitraum aufgetreten ist, bittet das Unternehmen das Datum (Mindesthaltbarkeitsdatum), den Code und die Uhrzeit zu beachten. Betroffen sind ausschließlich 800g-Packungen mit folgenden Angaben:
Datum: 09.2019
Code: L7257AJ005
Uhrzeit: 23:00 bis 3:00 Uhr

Iglo: Scharfe Plastikteile im Rahm-Spinat - Identifizierung der betroffenen Charge
Foto: iglo

Wohin wurde das betroffene Produkt geliefert?

Packungen der genannten Charge wurden ausschließlich in Verkaufsstellen nach Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg geliefert.

 

Was kann ich tun, wenn ich Ware aus der genannten Charge gekauft habe?

Die Verbraucher/-innen werden gebeten die betroffenen 800g-Packungen Iglo Rahm-Spinat zu entsorgen. Der Hersteller erstattet den Verbrauchern den Kaufpreis sowie ggf. die Portokosten. Dafür bittet Iglo Deutschland um die Zusendung des Verpackungsabschnitts mit den genannten Informationen (Datum, Code, Uhrzeit) an folgende Adresse:
iglo GmbH, Verbraucherservice „800g - iglo Rahm-Spinat“, Osterbekstraße 90c, 22083 Hamburg


Für weitere Informationen ist der Hersteller unter der gebührenfreien Servicenummer 0800-100 5200 Werktags von 9:00 bis 17:00 Uhr telefonisch zu erreichen.