Verkaufsoffener Sonntag 10. Dezember 2017 Sachsen NRW Thüringen Dresden Düsseldorf Erfurt - Ein Pärchen vorm Schaufenster
Foto: Jack Frog / Shutterstock.com
News

Verkaufsoffener Sonntag 10. Dezember 2017

Wo öffnen am 2. Advent die Geschäfte?

Hier erfährst du, in welchen Städten ein Weihnachtsmarkt-Besuch und ein verkaufsoffener Sonntag am 10. Dezember 2017 möglich sind.

Mit Freunden und/oder der Familie gemütlich über den Weihnachtsmarkt schlendern, durch die Geschäfte bummeln, vielleicht noch ein Schnäppchen machen, das letzte fehlende Weihnachtsgeschenk kaufen oder einfach nur den Kühlschrank auffüllen? Am 2. Advent kannst du das unter anderem in Dresden, Düsseldorf, Erfurt und Frankfurt (Oder). Für die genannten Städte haben wir dir ein paar Informationen zusammengestellt, damit dem Sonntagseinkauf nichts im Wege steht.

Weitere Städte mit einem verkaufsoffenen Sonntag findest du am Ende des Artikels.

 

In Dresden haben die Geschäfte am 2. Advent geöffnet

Der Dresdner Striezelmarkt wird in diesem Jahr zum 583. Mal gefeiert. Damit ist er der älteste Weihnachtsmarkt in Deutschland. Im Vergleich dazu steckt das Stollenfest, welches immer am Samstag vor dem 2. Advent (dieses Jahr also am 9. Dezember) stattfindet, sozusagen noch in den Kinderschuhen. Seit fast 25 Jahren bereichert das Fest rund um den Christstollen die Weihnachtsfeierlichkeiten in der sächsischen Landeshauptstadt. In einer feierlichen Zeremonie wird der Anschnitt des Riesenstollens zelebriert. Vorher müssen über 100 Bäcker und Konditoren das Backwerk mit einem Gesamtgewicht von über 4.000 Kilogramm erstmal in mühevoller Handarbeit erschaffen. Dazu werden ca. 1 Tonne Mehl, über 500 kg Butter, mehr als 300 kg Zucker, rund zwei Millionen Sultaninen und 120 Liter Rum verarbeitet. Unglaublich... Oder???

 

<Hier findest du die Öffnungszeiten, weitere Informationen sowie andere Weihnachtsmarkt-Empfehlungen>

 

Verkaufsoffener Sonntag am 10. Dezember 2017 auch in Düsseldorf

Nach langem hin und her steht seit gestern fest, dass am 2. Advent die Ladentüren in der Düsseldorfer Innenstadt geöffnet werden können. Zwei Tage zuvor hatte ein Gericht noch das Gegenteil beschlossen. In letzter Instanz erkannte das Oberverwaltungsgericht den Weihnachtsmarkt als übergeordnete Hauptveranstaltung, welche mehr Besucher als das Sonntagsshopping anziehen muss, an. Der Einzelhandel rechnet mit vielen Besuchern und hat zahlreiche Aktionen und Angebote vorbereitet. Auf dem Weihnachtsmarkt ist von Live-Musik, über ein Märchenmarkt bis hin zum Riesenrad, spezielle Angebote für Kinder und einem Gebäckbus für jeden etwas dabei. In diesem Jahr schließt der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt erst am 30. Dezember seine Pforten.

 

<Verkaufsoffener Sonntag NRW - Veranstaltungsübersicht>

 

Sonntagseinkauf und Weihnachtsmarkt in Erfurt

Zwischen Domplatz und Willy-Brandt-Platz bieten Händler in über 200 Holzhütten alles an, was das Weihnachtsherz begehrt. Schwerpunkt sind dabei Handwerkserzeugnisse aus Thüringen und dem nahegelegenen Erzgebirge. Der Markt in der historischen Altstadt ist bis zum 22. Dezember geöffnet (Sonntag bis Mittwoch 10-20 Uhr, Donnerstag 10-21 Uhr und Freitag/Samstag 10-22 Uhr). Dieses Jahr werden wieder rund 2 Millionen Besucher erwartet. Der Veranstalter empfiehlt daher die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Die Stadtbahn verkehrt im 15 Minuten-Takt und wer sein Auto für 9,50 Euro am Flughafen abstellt, kann mit dem Parkschein beliebig viele Fahrten im Stadtgebiet (Tarifzone 10) machen. Dieses Kombi-Ticket gilt für bis zu fünf Personen.