Verkaufsoffener Sonntag Bayern NRW Niedersachsen Wolfsburg Ingelheim - Ein Pärchen vor einem Schaufenster beim Juwelier
Foto: Jack Frog / Shutterstock.com
News

Verkaufsoffener Sonntag 28. Februar 2016

Diese Städte laden zum Einkaufen ein

Immer mehr Städte öffnen zum Einkaufen. Bayern, NRW und Niedersachsen sind gut vertreten. Ein verkaufsoffener Sonntag findet im Outlet Center statt.

Der Winter neigt sich langsam dem Ende entgegen und der Drang ins Freie nimmt immer mehr zu. Wenn dann noch die Temperaturen etwas ansteigen und die Sonnenstrahlen rauskommen, sind optimale Voraussetzungen für einen Einkaufsbummel gegeben. In den meisten Geschäften sind die Frühlings- und Sommerkollektionen schon zu bestaunen und die Städte locken zusätzlich mit tollen Attraktionen.

 

Verkaufsoffener Sonntag in Bayern

Im Freistaat Bayern finden am 28. Februar 2016 die meisten Veranstaltungen statt. Am häufigsten bilden Fastenmärkte den Rahmen für die verkaufsoffenen Sonntage in den Innenstädten. Marktredwitz ist mit rund 17.000 Einwohnern die größte bayrische Stadt, die an diesem Wochenende die Ladentüren öffnet. Die im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel gelegene City, lockt Besucher aus Nah und Fern mit dem jährlich stattfindenden Matthias-Jahrmarkt. Für den typischen Warenmarkt reisen mehr als 100 Fieranten an, die unter anderem Holzwaren, Spielzeug und frühlingshafte Dekoartikel für den Garten und die heimischen vier Wände anbieten.

 

Verkaufsoffener Sonntag im Outlet Center

Die Designer Outlets Wolfsburg sind das erste innerstädtische Outlet Center Deutschlands. Auf einer Verkaufsfläche von inzwischen 16.000 m² sind über 70 internationale Top-Marken zu finden. Die Shops werben mit Rabatten von bis zu 70 %. Außerdem ist das Parken nirgendwo in Wolfsburg günstiger. Der 28. Februar ist im Jahr 2016 die erste Möglichkeit für Sonntagsshopper, um inmitten einer eindrucksvollen Architektur, ohne Zeitdruck und Hektik, Schnäppchen von Markenherstellern einzukaufen. Sieben weitere verkaufsoffene Sonntage werden in diesem Jahr noch folgen. Jährlich finden über eine Million Besucher den Weg ins Einkaufszentrum in Wolfsburg, welches zu den größten Outlet Centern in Deutschland gehört.

 

Vorschau auf die nächsten Wochen

Jedes Jahr finden die meisten Sonntagsöffnungen von März bis Mai und September bis Dezember statt. Bereits am ersten Märzwochenende ist das schon deutlich zu spüren. Unter anderem öffnen die Innenstädte in vier Landeshauptstädten. Aber auch in vielen weiteren Metropolen finden in den Wochen vor und nach Ostern zahlreiche verkaufsoffene Sonntage statt. Die Bundesbürger, die dieses Jahr noch keine Gelegenheit zum Sonntagseinkauf hatten, müssen sich also nicht mehr lange gedulden.

 

Gesetzliche Regelungen der Ladenöffnungen

In Deutschland ist die Regelung der Sonntagsöffnungen Ländersache. Deshalb gibt es von Bundesland zu Bundesland teilweise Unterschiede in Bezug auf die Häufigkeit der Veranstaltungen. In der Regel sind pro Veranstaltungsort maximal 4 verkaufsoffene Sonntage möglich. Für Kur-, Erholungs-, Ausflugs- und Wallfahrtsorte mit besonders starkem Tourismus gibt es Sonderbestimmungen, wodurch die Läden an bis zu 40 Sonn- und Feiertagen geöffnet haben können. Damit die Läden sonntags die Türen aufsperren dürfen, muss ein besonderer Anlass durch örtliche Feste, Märkte, Messen oder ähnliche Veranstaltungen vorliegen. Letztlich entscheidet der zuständige Stadtrat über die Anzahl der Veranstaltungen sowie über die Öffnungszeiten. Durch das Einbeziehen der Stadtteile kann sich die Anzahl der Termine erhöhen.

 

Städte mit geöffneten Geschäften (alphabetisch geordnet):

Weitere Veranstaltungen und zusätzliche Informationen (z.B. Öffnungszeiten).

 

Ahrensfelde

Allersberg

Bogen

Burgau

Enschede (Niederlande)

Friesenheim

Großschirma

Issum

Marktredwitz

Nabburg

Nijmegen (Niederlande)

Nümbrecht

Prien am Chiemsee

Regenstauf

Velbert-Langenberg

Versmold

Wanna

Winterberg

Witten-Herbede

Wittstock/Dosse

Wolfsburg

 

Hinweis:

Unseren brandneuen Video-Clip findest du auf unserem YouTube-Kanal.